FANDOM


Der verbotene Planet, Teil 2
Sternzeit: 64081.9
Datum: 30.01.2387
Gespielt: 18.02.2009
Lfd-Nr: San_Diego_020 (2x04)

Nach den Ereignissen auf dem Planeten beginnt Mr.Bolianus sich seltsam zu benehmen, sabotiert das Schiff und versucht die Kontrolle zu übernehmen. Später stellt sich jedoch heraus wer wirklich dahintersteckt...

InhaltBearbeiten

Fortsetzung...

Es sind einige Stunden seit der Rückkehr des Außenteams auf die San Diego vergangen und Mr.Bolianus hat sich nach den Ereignissen der letzten Nacht, in der er seltsame Befehle gab und damit das Schiff und die Crew gefährdete entschlossen sich selbst zu arrestieren. Er begibt sich zum Captain, erzählt ihr alles was in der letzten Nacht passiert ist und berichtet dass die Fremden ihm offenbar eine Art Sonde eingesetzt haben, bei einer Untersuchung durch das MHN ist dieser aber offenbar verschwunden. Captain Torres beschließt daraufhin ihn auf sein Quartier, das Holodeck und die Messhall zu beschränken und ihn 24 Stunden am Tag überwachen und von der Sicherheit begleiten zu lassen. Während Mr.Bolianus allerdings noch vom MHN untersucht wird, und der Captain mit diesem über die Maßnahmen die nun zu treffen sind diskutiert, beamt sich Bolianus plötzlich in die Waffenkammer, nimmt sich ein Gewehr und beamt sich anschließend in die Shuttlerampe.

Die Meuterei beginntBearbeiten

Dort angekommen sperrt er sofort die Zugriffscodes aller Führungsoffiziere, nach und nach fallen immer mehr Systeme aus während Bolianus die Offiziere nach Deck 15 beamt, dort Kraftfelder errichtet und so die Crew gefangen hält. Diese versucht zwar wieder die Macht über das Schiff zu erlangen, scheitert aber mehrmals und erhielt weder Zugriff auf den Hauptcomputer noch auf einzelne Systeme. Wenige Minuten später wird plötzlich die Selbstzerstörung aktiviert und es beginnt ein Countdown von 15 Minuten, bis das Schiff zerstört wird.

Die OffenbarungBearbeiten

Genau in diesem Moment beamt sich Bolianus zu den Offizieren und runter und erklärt die Situation: Er sei nicht Bolianus selbst sondern einer der Fremden von dem Planeten, der sich nur als Lieutenant Bolianus ausgebe und Bolianus sei in deren Gefangenschaft. All sein Wissen und seine Talente seien von Bolianus implantiert worden und der Fremde wüsste und könnte nun alles was Bolianus kann. Die Crew bereitet sich darauf vor wenige Minuten später zu sterben, all der Fremde erklärt allerdings dass das Ganze für sie nur ein Spiel gewesen sei und dass sie im ganzen Quadranten als Rasse von Spielern bekannt seien- er nennt das Ganze das Spiel des Lebens, meint die Crew sei würdig. Anschließend betäubt er Ms.Fox und Mr.Paris, die ihn auf dem Planeten belästigt hätten. Nachdem die Crew ihn überzeugen kann dass sie nichts von diesem Spiel wusste weil sie nicht aus dem Gamma-Quadranten kommt übergibt der Fremde ihnen die Kontrolle zurück und deaktiviert die Selbstzerstörung und verschwindet. Alle Crewmitglieder sind wieder bei Bewusstsein und bis auf Bolianus auch alle an Bord.

Der Rückweg wird fortgesetztBearbeiten

Die Crew verhandelt im Anschluss mit den Fremden über die Herausgabe von Bolianus, die Fremden verlangen allerdings für Bolianus bzw. dafür dass das Spiel abgebrochen wurde eine Gegenleistung. Nachdem Torres ihrem Mann zuflüstert, dass diese Rasse schlimmer als die Q sei erschreckt der Fremde plötzlich und fragt nach ob die Crew die Q kennt. Nachdem der Captain dies bejaht verschwindet der Fremde plötzlich und meint nur noch dass sein Volk mit den Q im Krieg sei- er erklärt die San Diego solle sofort verschwinden und nie wieder kommen. Mr.Bolianus wird an Bord gebeamt und die San Diego setzt wieder Kurs auf den Alpha-Quadranten. Bolianus versucht allerdings zunächst sich auf den Planeten zurückzubeamen und weigert sich sich einer Untersuchung zu unterziehen. Nachdem die Crew ihm erklärt dass das Spiel nun zu Ende sei küsst er vor Freude den Boden und lässt sich untersuchen. Der Doktor kann allerdings keine Probleme oder Sonden mehr feststellen und so wird Mr.Bolianus wieder diensttauglich geschrieben. Captain Torres rät ihm jedoch die nächsten Tage freizunehmen und sich zu erholen, was er auch tut. Die Crew sicherte den Hauptcomputer mit zusätzlichen Passwörtern, um in Zukunft besser gegen derartige Angriffe gewappnet zu sein. Außerdem wurde eine Warnboje ausgesetzt, um andere Schiffe zu warnen.

Folgen für die CrewBearbeiten

Nach diesen Ereignissen erhält die Crew etwas Freizeit, und Captain Torres fragte sich wie es Mr.Bolianus oder vielmehr dem Fremden mit dem Wissen von Bolianus gelang die Kommandocodes so schnell zu überbrücken und die Kontrolle zu übernehmen. Mr.Bolianus meldet sich freiwillig beim Captain und erklärt ihr dass er ein Mitglied der sogenannten Special Operations gewesen sei und damit alle Kenntnisse über Kommandocodes und Systeme von Schiffen der Sternenflotten wüsste. Captain Torres ist zunächst sehr skeptisch, erkennt dies aber später an und fragt Bolianus wieso er dort Mitglied wurde und was die Ziele dieser Organisation seien. Mr.Bolianus antwortet nur dass es um den Schutz der Föderation ginge und er auf das Schiff geschickt wurde um die San Diego zu schützen, außerdem wäre das Befolgen von Befehlen wichtig.

Überraschender BesuchBearbeiten

Bevor der Captain jedoch weitere Fragen stellen kann ruft Fox sie auf die Brücke und meldet dass sie einen Borgkubus gesehen habe. Auch die Sensoren bestätigen dies wenige Momente später, die San Diego kann gerade noch ein Asteroidenfeld erreichen bevor der Kubus sie einholt- die San Diego versteckt sich dort drin und später sogar in einen Asteroiden selbst fliegen. Trotz des Blindfeuers der Borg ist das Schiff relativ sicher; allerdings wurde Ms.Fox plötzlich ohnmächtig und berichtet später dass sie von der Borg Queen in die Gedankenkontrolle gerissen wurde, wonach die Borg Queen plant Captain Torres zu assimilieren um ihr Wissen über die Fremden zu erhalten. Während die Crew sich nun auf einen Angriff und Eindringlinge vorbereitet und die taktischen Systeme verstärkt werden teilt Mr.Bolianus auch dem Rest der Crew von seinem Nebenjob mit. Es gelingt letztendlich eine Taktik zu entwickeln und die San Diego verlässt langsam das Asteroidenfeld. Ms.Fox wird dann allerdings wieder in die Gedankenkontrolle gerissen- woraufhin die Borg das Schiff entdecken und den Traktorstrahl aktivieren. Es gelingt der San Diego allerdings sich wieder davon zu lösen und die Phaser online zu bringen- im selben Moment wird der Kubus allerdings von innen heraus zerstört. Nach einem kurzen Moment der Verwirrung stellt sich heraus dass Ms.Fox den Kubus per Gedankenkontrolle zerstört hat. Die San Diego verlässt das Asteroidenfeld und nimmt den alten Kurs wieder auf, während die Crew sich von dem Tag erholt.

DarstellerBearbeiten

StammbesatzungBearbeiten

GästeBearbeiten

keine

HintergrundinfosBearbeiten

  • Diese Episode zeigt dass selbst die Borg ein Interesse an den unbekannten Fremden haben
  • Über die Special OPS wird in der nächsten Episode "Ein Silberstreifen am Horizont" noch etwas mehr erklärt- allerdings ist dennoch kaum etwas über sie bekannt
Vorherige Episode Episode aus Nächste Episode
Der verbotene Planet San Diego Ein Silberstreifen am Horizont

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.