FANDOM


[[Bild:
292px-Geordi La Forge 2379

Geordi LaForge auf der Enterprise E

|300px]]
{{{Name}}}
Rang: Ltd. Commander/Ltd. Jg. (San Diego
Position: OPS-Offizier , U.S.S. San Diego
Organisation: {{{Organisation}}}
Geschlecht: männlich
Spezies: Mensch
geboren: 16.02.2335
gestorben: {{{gestorben}}}
Mutter: Silvia LaForge
Vater: Edward M. LaForge
Kinder: {{{Kinder}}}

BiografieBearbeiten

Geordi La Forge wird 2335 in der Afrikanischen Konföderation auf der Erde geboren. Seine Eltern sind Captain Silva La Forge und Exobiologe Commander Edward M. La Forge. (TNG: „So nah und doch so fern“, „Das Interface“)

Geordi ist von Geburt an blind, kann jedoch durch eine Technologie namens VISOR sehen. Allerdings nimmt er seine Umgebung anders wahr als seine Mitmenschen, ein einziger Blick verrät ihm fast soviel zum Beispiel über die Struktur einer Wand wie ein normal sehender Mensch nur mit dem Tricorder feststellen könnte. Die Schmerzen, die beim Träger des VISORs hervorgerufen werden, sind ein ständiger Begleiter in Geordis Leben. (TNG: „Mission Farpoint“)

Bevor er jedoch seinen ersten VISOR erhält, wird er im Alter von fünf Jahren von einem Feuer eingeschlossen. Seine Eltern können ihn retten, doch wirkt sich dieses Erlebnis noch lange auf sein Verhältnis zu seinen Eltern aus. (TNG: „Der einzige Überlebende“)

Er besuchte die Zefram-Cochrane-Highschool. („Star Trek: Der erste Kontakt“)

2364 erhält La Forge durch Commander William Riker, den Q kurzfristig mit den Fähigkeiten eines Qs ausgestattet hatte, das Augenlicht. Obwohl es für den Blinden eine wundervolle Erfahrung war, lehnte er das Geschenk ab. (TNG: „Rikers Versuchung“)

Später erhält er kybernetische Implantate in seine bis dato funktionslosen Augen, die ihm ein "normales" Aussehen ermöglichen. Die Implantate haben ähnliches Potential wie sein VISOR, denn er kann damit viel schärfer und weiter sehen als mit "normalen" Augen, auch kann er die strukturelle Integrität von Gegenständen überprüfen. („Star Trek: Der erste Kontakt“)

2375, als sich die Enterprise nach Ba'ku begibt, bewirkt die metaphasische Strahlung im Bereich des Planeten, dass seine Augen regenerieren und seine biologischen Sehfunktionen wieder hergestellt werden. Als Doktor Crusher dies feststellt und seine Sehhilfen entfernt, kann er zum ersten Mal einen Sonnenaufgang mit seinen eigenen Augen sehen, was ihn zu Tränen rührt. („Star Trek: Der Aufstand“)

KarriereBearbeiten

Geordi tritt 2353 in die Sternenflotten-Akademie mit dem Hauptfach Mechanik ein und erhielt 2357 sein Offizierspatent (TNG: „Déjà Vu“).

Einer seiner ersten Posten ist auf der USS Victory unter dem Kommando von Captain Zimbata. In seiner Dienstzeit kommt die Victory während einer Untersuchungsmission nach Tarchannen III, wo dem Außenteam, zu dem La Forge gehörte, auf unbekannte Weise eine genetische Information eingepflanzt wird. Fünf Jahre später sollten sich die Auswirkungen zeigen.

Später dient er auf der USS Hood unter dem Kommando von Robert DeSoto und dessen ersten Offizier William Riker. 2364 wird er als Steuermann auf die Enterprise unter das Kommando von Captain Picard versetzt, ein Jahr später wird er zum Lieutenant befördert und übernimmt den Posten des Chefingenieurs. (TNG: „Das Kind“, „Sherlock Data Holmes“, „Déjà Vu“)

Als 2367 zwei ehemalige Besatzungsmitglieder der Hood desertieren und nach Tarchannen III fliegen, kommt Susanna Leijten an Bord der Enterprise, eine gute Freundin von La Forge und wie dieser Mitglied des Außenteams der Hood, zu dem auch die beiden Deserteure gehörten. Durch die genetische Information, die ihnen 5 Jahren zuvor eingepflanzt wurde, fallen auch La Forge und Leijten der Metamorphose zu Opfer, die schon die beiden anderen Mitglieder des Außenteams dazu brachte, nach Tarchannen III zu kommen. Nur Dr. Crusher ist es zu verdanken, dass Susanna und Geordi im letzten Moment gerettet werden, bevor er sich ganz in Wesen der fremden Rasse verwandeln. (TNG: „Der unbekannte Schatten“)

2380 wurde er kurz zeitig zum Commander befördert. Nach einem Mysteriösen zwischenfall, der unter Strengster geheimhaltung liegt.

Im April 2387 verschwand er im Gamma-Quadranten auf einer Rettungsmission der U.S.S. San Diego. Dort übernahm er die Position des durch einen EM-Schlag gestorbenen Lt. Jg. Kowalski.


PersönlichesBearbeiten

Mit Data hatte sich Geordi schon zu Beginn seiner Dienstzeit auf der Enterprise angefreundet, und obwohl dieser im Grunde genommen eine "gefühllose Maschine" ist, zumindest solange er noch keinen Emotionschip hatte. Dennoch wurden die beiden bald beste Freunde. La Forge war es, der dem Androiden immer wieder versuchte zu erklären, was Humor ist, doch erst mit dem Emotionschip war er in der Lage, einen Witz zu verstehen, den Geordi bereits Jahre zuvor gemacht hatte. („Star Trek: Treffen der Generationen“)

Als Reginald Barclay als neues Mitglied in das Team der Ingenieure aufgenommen wird, widerstrebt Geordi zunächst der Gedanke sich mit ihm anzufreunden, da er sich nicht in das Team integrieren will. "Reg" erweist sich jedoch als wertvolles Mitglied der Besatzung, als er dabei hilft eine ausweglose Situation zu meistern. Geordi unterstützt "Brokkoli" dabei, seine Schüchternheit abzulegen und etwas offener gegenüber realen Menschen zu werden (TNG: „Der schüchterne Reginald“)

Trotz mehrerer ernsthafter Versuche hat Geordi nie Glück mit den Frauen gehabt. Als sich die Enterprise 2366 in einer prekären Situation befand, kreierte der Chefingenieur eine holografische Simulation von Dr. Leah Brahms, die maßgeblich an der Entwicklung der Enterprise beteiligt war und diese als ihr "Kind" betrachtet. Von der reibungslosen und effektiven Zusammenarbeit mit dem Hologramm geblendet, liest Geordi alle Akten, die bei der Sternenflotte über sie vorliegen. Als Brahms ein Jahr später tatsächlich an Bord der Enterprise kommt, macht Geordi natürlich einige Annäherungsversuche; unter anderem ein romantisches Abendessen, welches Brahms allerdings vorzeitig verlässt. Die Entdeckung ihres eigenen, von Geordi geschaffenen Hologramms macht La Forge sein Vorhaben nicht leichter, doch erst als er erfährt, dass Brahms verheiratet ist, gibt er letztendlich auf. (TNG: „Die Energiefalle“, „Die Begegnung im Weltraum“)

QuellenBearbeiten

Geordi La Forge — aus Memory Alpha, der freien deutschen Star Trek Datenbank

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.