FANDOM


Ava-1-

Marc Harison ist ein aufgeschlossener, hilfsbereiter, fürsorglicher und engagierter Offizier. Aufgrund seines Lebenslaufes hat er gelernt freundschaften sehr zu schätzen. Jedoch wählt er seine Freunde mit bedacht aus. Diejenigen die er als Freunde bezeichnet, dürfen sich glücklich schätzen. Wenn Marc unerledigte Arbeiten hat kann er in fast allen Fällen nicht ruhen bis sie erledigt sind.

LebenslaufBearbeiten

Marc Harison ist der Sohn eines hohen Sternenflottenoffiziers. Er begann früh seine Karriere als Ingenieur, er belegte an der Akademie außerdem grundlegende Kurse in Kleingruppentaktik und Medizin. In beiden hat er hervorragend abgeschnitten.
Atlantis Warp

Nachdem er die Ausbildung abgeschlossen hatte, sollte er mit einem Konvoi auf Sternenbasis 35 gebracht werden um dort zu seinem Schiff zu stoßen (U.S.S. Triconderoga). Aufgrund der Empfehlung des Captains der U.S.S. Triconderoga (Alexander Munro) wurde er zur USS San Diego geschickt.

Leben auf der U.S.S. San DiegoBearbeiten

Marc lebt auf der USS San Diego etwas zurückgezogen und sehr in seine Arbeit vertieft. Er will momentan nicht allzu viele freundschaftliche bindungen eingehen. Er ist momentan darauf bedacht die USS San Diego mit allen mitteln wieder in einem Stück zurück in den Alpha Quadranten zu bringen.

Vorläufiger TodBearbeiten

Später im Jahre 2387 trifft die San Diego auf einige klingonische Birds of Prey, die das Feuer eröffnen und die San Diego schwer beschädigen und zudem wird ein Computervirus in den Computerkern eingeschleust. Harison beschließt mit einem Shuttle in's All zu fliegen, um die Verbindung gewaltsam zu trennen, der Kern ließ sich nicht neustarten. Kurz nachdem er diese Arbeit beendet hatte, entdeckten ihn die Klingonen jedoch und eröffneten das Feuer. Dem ersten Torpedo konnte er zwar noch ausweichen, aber der zweite zerstörte sein Shuttle. Die Crew um Captain Torres suchte noch etwa eine halbe Stunde in den Überresten nach ihm, wurde jedoch nach Ablauf eines Ultimatums gezwungen den Bereich zu verlassen, so starb Harison bei der Rettung der San Diego; er hatte sich für seine Crew geopfert und die Crew braucht eine Weile um darüber hinwegzukommen(SND "Ein tapferer Mann - ein unnötiges Opfer").


Die Rückkehr zur San DiegoBearbeiten

Marc Harison wurde aufgrund der Reststrahlung des explodierten Shuttles in seinem EVA-Suit nicht geortet. Nach 3 Tagen, kurz vor dem verdursten, fand ihn eine Nomadische Rasse und nahm ihn auf. Marc Torres, der die gespeicherte Flugroute der San Diego in seinen EVA-Suit geladen hatte, bevor das Shuttle explodierte, redete lange mit den Phenobianern (So nannten Sie sich selbst.) bis diese ihm ein Warp 8 fähiges Beischiff überließen. Natürlich konnte Marc Harison seine Finger nicht davon lassen und brachte mit einigen Kniffen den Antrieb auf Warp 9,57. Allerdings konnte er diese Geschwindigkeit nur maximal eine halbe Stunde halten. Dies ist der Grund warum er die San Diego so lange suchen musste. Nach seiner Rückkehr wurde er von allen herzlichst empfangen. Selbst Seven of Nine schien ihn zu umgarnen.


Konfrontation mit alten UntergebenenBearbeiten

Nach einiger Zeit an Bord im alten Range eines Lieutenant Commander, aber nur als einfach Ingenieur, ohne Sonderbefugnisse, rasselte er immer öfter mit seinem ehemaligen untergebenen Charles Trip Tucker aneinander. Dieser Konflikt schwächte zwischenzeitlich ab, nachdem beide eine heiße Piratenjagd im Delta Flyer (Marc) und in einem Type 9 Shuttle (Charles) hinter sich hatten, um nach Deuterium zu suchen. Als sie davon jedoch zurückkahmen war die San Diego nicht mehr auf dem Planeten wo sie sein sollte. Zwischenzeitlich wurde die San Diego von den Hirogen gekapert und die Crew ausgesetzt worden. In einigen Manövern die einem Himmelfahrtskommando gleichkahmen, zerstörten sie die begleitenden Schiffe und übernahmen wieder die Kontrolle über die San Diego. Von dort an schien sich ihre Beziehung zu bessern, bis zu jenem Tag an dem Charles Trip Tucker eine aus Marc Harison sicht enorm falsche entscheidung trief.

Charles Trip Tucker ordnete während eines komplettausfalls der Bioneuralen Gelpacks an, diese durch Isolineare Chips zu ersetzen. Marc Harison weigerte sich und wurde zeitweilig suspendiert, da er auch im allerhöchsten Notfall keinen Handschlag im Maschinenraum tat. Als Marc Harison dann noch diesen 'Pfusch' wie er es nannte wieder bereinigen sollte, ging seine schlechte Laune so sehr mit ihm durch das er alle nicht Ingenieure des Maschinenraums verwies, sich teilweise sehr heftig mit Charles Trip Tucker "unterhielt" und letztendlich von den, wie er sie nannte, 'Psychospinnern' (Counselor) erneut suspendiert wurde. Captain B'Elanna Torres degradierte ihn zusätzlich und sperrte ihn zusätzlich eine Woche in die Brig.