FANDOM


Mortifera Nebula
Sternzeit: 64222.5
Datum: 23.03.2387
Gespielt: 02.05.2009
Lfd-Nr: San_Diego_028 (2x12)

Die San Diego wird in einen Nebel hineingezogen, der innerhalb von wenigen Stunden tödliche Folgen für die Crew hat.

InhaltBearbeiten

Die San Diego trifft an einem Nebel ein, um die immer mehr schwindenden Energiereserven wieder aufzufüllen. Nach ersten Scans wird das Schiff jedoch plötzlich stark durchgeschüttelt, sodass die Schilde automatisch aktiv wurden. Nach einer kurzen Analyse stellt die Crew fest, dass das Schiff nun im Inneren des Nebels gefangen ist und es keinen Weg hinausgibt. Es werden einige Versuche unternommen mit Warp- und Impulsantrieb den Nebel zu verlassen, alles bleibt jedoch erfolglos; das Schiff wird sogar noch tiefer in den Nebel hereingezogen.

Die Crewmitglieder arbeiten mehrere Pläne aus: Während Sebastian und Bolianus noch überlegen wie man sich aus dem Nebel befreien könnte schlägt Paris vor die San Diego mit dem Delta Flyer quasi abzuschleppen. Der Captain lehnt dieses Angebot nach kurzen Zögern ab, Paris bleibt jedoch weiterhin im Flyer.

Schließlich gelingt es jedoch ihn zu überzeugen und alle arbeiten mit Hochdruck daran gemeinsam eine Lösung zu finden. Es wird klar dass es nicht gelingen wird mit Warp oder Impuls zu entkommen da der Nebel jede Massenveränderung im Inneren sofort registriert und dieser entgegenwirkt. Während alle noch immer fieberhaft an einer Lösung arbeiten werden die Schilde immer schwächer und der Crew bleibt weniger als eine Stunde bis die Strahlung ein tödliches Level erreicht.

Mr.Corham richtet in der Zwischenzeit im Arrest ein Notfalllazarett ein, da die Krankenstation bereits zerstört wurde und meldet der Brücke bereits von einigen Fortschritten als plötzlich ein Knall zu hören ist und die Com-Verbindung unterbrochen wird. Mr.Tucker wird runtergeschickt um zu sehen was passiert ist; dieser stellt fest dass Corham bereits an den Folgen der Strahlung leidet und sich schon eine leichte Strahlenvergiftung zugezogen hatte. Es gelingt Tucker jedoch mit Sebastian's Hilfe Corham zunächst wieder zu Bewusstsein zu bringen.

Die Situation wird immer kritischer, letztlich müssen alle nach Deck 1 evakuiert werden, wo ein Notfallkraftfeld errichtet wird- alle anderen Decks werden abgeschaltet. Trotz dieser Maßnahme muss jedes Crewmitglied EVA-Suits tragen, da die Strahlung selbst durch das Kraftfeld noch zu stark ist- Maguire's Anzug hat ein Leck und er wird bewusstlos.

Letztendlich kommt Sebastian die Idee ein Mikro-Wurmloch zu erschaffen, welches die Masse der San Diego limitiert und somit den Nebel täuschen könnte. Das einzige Problem an dieser Prozedur ist, dass die San Diego ihren Warpkern opfern muss- angesichts der Tatsache, dass relativ einfach ein Ersatzkern gebaut werden kann wird jedoch beschlossen den Plan durchzuführen. Nach einer letzten Dosis eines Strahlenschutzmedikaments beginnen die Vorbereitung und bereits wenige Minuten später hat die San Diego das Wurmloch durchquert und den Nebel verlassen.

Während Sebastian an dem neuen Warpkern arbeitet und Corham Commander Maguire behandelt setzt die San Diego mit Impuls Kurs auf das nächste System um dieses näher zu erforschen. Letztlich werden auch alle Decks wieder in Betrieb genommen und die EVA-Suit Pflicht aufgehoben. Gerade angesichts der Gefahren im Gamma-Quadranten befördert der Captain Paris neben seinem Dienst als Helm noch zum taktischen Offizier, um der Sicherheit beratend zur Seite zu stehen.

DarstellerBearbeiten

StammbesatzungBearbeiten

GästeBearbeiten

keine

HintergrundinfosBearbeiten

  • Der Titel dieser Episode heißt auf deutsch "der todbringende Nebel"
  • Der in dieser Episode erwähnte Ersatzwarpkern kann nur einmal gebaut werden, da die wichtigsten Bauteile nur sehr begrenzt zur Verfügung stehen
  • Lieutenant Commander Paris ist der einzige Offizier der jemals zwei Positionen im Kommando Bereich gleichzeitig ausgeführt hat
Vorherige Episode Episode aus Nächste Episode
Operation: Heimkehr San Diego Der gescheiterte Visionär

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.