FANDOM


Operation: Heimkehr
Sternzeit: 64207.7
Datum: 17.03.2387
Gespielt: 25.04.2009
Lfd-Nr: San_Diego_027 (2x11)

Einer der besten Ingenieure der Sternenflotte wird durch von der Föderation durch ein Wurmloch geschickt, um die San Diego nach Hause zu bringen.

InhaltBearbeiten

Während sich Paris immer besser entwickelt, bereits wieder an fast alles erinnern kann und seinen Dienst wieder aufnimmt ist die Crew dabei ein Sternensystem zu erforschen. Plötzlich öffnet sich direkt vor dem Schiff ein Wurmloch welches die San Diego anzieht, dadurch gibt es mehrere Explosionen an Bord des Schiffes und Lieutenant Kowalski stirbt als seine OPS Konsole explodiert. Es gelingt der Crew der San Diego nicht sich aus dem Wurmloch zu befreien, dieses schließt sich jedoch wenige Sekunden später nachdem ein kleines Shuttle hindurchkam.

Es gelingt der San Diego das Shuttle im letzten Moment mit einem Traktorstrahl zu erfassen, bevor das Wurmloch sich schließt. Die San Diego geht mit dem Shuttle auf einigen Abstand und öffnet dann einen Kanal- zur Überraschung aller ist es ein weiterentwickeltes Shuttle der Föderation und an Bord befindet sich Lieutenant Commander Geordi LaForge. Er beamt sofort an Bord der San Diego und erklärt den Offizieren, wieso er in den Gamma-Quadranten flog: Die Sternenflotte hätte dieses spezielle Wurmloch bereits seit Monaten beobachtet und untersucht und mehrere Sonden hindurchgeschickt- alles Test waren erfolgreich.

LaForge erklärt auch, dass die Sternenflotte mit Hilfe dieser Sonden mehrere Schiffe in der Nähe der San Diego entdeckt habe die der Sternenflotte unbekannt sind und deren Absichten unklar sind. Die San Diego hat nun noch 36 Stunden, bis das Wurmloch wieder kollabiert. Während LaForge im Konferenzraum seinen Vortrag hält tritt im Maschinenraum jedoch ein Kühlungsleck auf, Paris eilt sofort runter um dieses wieder in Ordnung zu bringen was letztendlich auch gelingt. Allerdings kann der Kern im Anschluss nur langsam und vor allem manuell reaktiviert werden, was viel Zeit kostet.

In der Zwischenzeit hat LaForge seinen Vortrag beendet und beginnt damit die Systeme darauf vorzubereiten das Wurmloch zu stabilisieren. Nach der erfolgreichen Rekalibrierung des Deflektors überhitzt der Warpkern jedoch obwohl das Kühlungsleck bereits versiegelt war- es gelingt LaForge aber schließlich auch dieses Problem zu lösen und sich wieder auf das Wurmloch zu konzentrieren.

Nach etwa zwei Stunden sind alle Reparaturen abgeschlossen und das Schiff ist bereit für den Flug durch das Wurmloch- laut Mr.LaForge stehen die Chancen dass die San Diego den Flug übersteht bei nur etwa 50 Prozent- trotz dieser Risiken beschließt Captain Torres an dem Plan festzuhalten und die San Diego nimmt wieder Kurs auf das Wurmloch. Dort angekommen wird der Deflektor aktiviert und es gelingt kurzzeitig das Wurmloch zu stabilisieren- nach Sekunden jedoch destabilisieren sich die Partikel bereits wieder und implodieren. Es gelingt Paris gerade noch rechtzeitig das Schiff in eine sichere Distanz zu bringen bevor das Wurmloch kollabiert- die hinteren Schilde der San Diego fallen zwar aus, ansonsten gibt es aber keine weiteren Schäden oder Verluste. Als die Crew realisiert dass sie weiterhin im Gamma-Quadrant gestrandet ist und LaForge dieses Schicksal nun mit ihnen teilen wird, begrüßen viele ihn offiziell in der Crew.

Plötzlich enttarnen sich jedoch zwei fremde Schiffe direkt vor der San Diego und laden alle Waffensysteme auf- nach einem kurzen Scan stellt die Crew fest, dass diese Schiffe mit Subraumwaffen ausgestattet sind; die Schiffe reagieren nicht auf Rufe. Wenige Augenblicke später eröffnen sie das Feuer auf die San Diego, es gelingt zwar zunächst zu fliehen doch bereits nach wenigen Minuten holen die Fremden die San Diego ein und feuern weiterhin. Als jedoch die Schilde der San Diego versagen und jeder an Bord sich auf eine Enterung vorbereitet taucht auf einmal ein großes Trägerschiff auf, öffnet einen Kanal zur San Diego und fordert die Crew auf das Gebiet sofort zu verlassen. Diese Spezies nennt sich selbst Argonen und die Mitglieder sind äußerlich kaum von Menschen zu unterscheiden- die San Diego ändert den Kurs zu einem Nebel, wo die Vorräte aufgefüllt werden sollen um deren Gebiet zu verlassen und geht auf Warp- kurz darauf befördert Captain Torres sowohl Paris als auch Fox für die guten Leistungen im Gamma-Quadranten zum Lieutenant Commander.

DarstellerBearbeiten

StammbesatzungBearbeiten

HintergrundinfosBearbeiten

  • Um besser in die Kommandostruktur auf der San Diego zu passen wird LaForge temporär vom Lieutenant Commander zum Lieutenant J.G. degradiert
  • in dieser Episode stirbt Lieutenant J.G. Kowalski
  • Diese Episode stellt das dritte Mal dar- abgesehen von der Pilotfolge- in der die Crew die Chance hat nach Hause zu kommen
  • Am Ende dieser Episode werden Carrie Fox und Tom Paris vom Lieutenant zum Lieutenant Commander befördert
Vorherige Episode Episode aus Nächste Episode
Cardassianer, Besessene und andere Hindernisse San Diego Mortifera Nebula

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.