FANDOM


Unerwarteter Einsatz
Sternzeit: 63264.5
Datum: 07.04.2386
Gespielt: 11.10.2008
Lfd-Nr: San_Diego_002 (1x02)

Die Crew der U.S.S. San Diego erhält den Auftrag einen neuen Prototyp zu testen, nach dem erfolgreichen Test stellt sich allerdings heraus, was ihre wahre Mission ist: Ein Verstoß der obersten Direktive, um direkt in einen Bürgerkrieg einzugreifen.

InhaltBearbeiten

Es sind ca. eineinhalb Monate seit den ersten Friedensverhandlungen mit den Romulanern vergangen und es gibt immernoch keine Fortschritte. Die Romulaner sind stur und beruhen auf ihren Forderungen, sodass es fast unmöglich erscheint den Vertrag jemals zu unterzeichnen.

An Bord der San DiegoBearbeiten

Derweil herrscht an Bord der San Diego gute Stimmung: Einige der Offiziere wurden ausgewählt um den Testflug eines neuen Prototyps, der Nimitz, zu leiten. Die Vorbereitungen hierfür laufen auf Hochtouren und schließlich verlassen Captain Torres, Commander Maguire, Lieutenant Commander Sebastian und Riker, sowie der Doctor die San Diego und die Arbeit an Bord der Nimitz aufzunehmen.

Der Testflug beginntBearbeiten

An Bord der Nimitz macht sich die Crew zunächst einmal ein Bild von der Lage, bis die Tests am Warpkern beginnen. Während des ersten Testfluges konnte Lieutenant Commander Sebastian die Effizienz des Warpantriebes sogar noch verbessern und wir erreichten ohne Probleme unser Ziel,Starbase 246. Der Testflug war erfolgreich verlaufen und die Crew war froh wieder auf die San Diego zurückkehren zu können.

Neue AufgabeBearbeiten

Dort angekommen erhielt die Crew jedoch neue Befehle: Sie sollte mit der Nimitz in das Gamma-Eruodron-System außerhalb des Föderationsgebietes fliegen, wo ein Bürgerkrieg herrscht. Offiziell sollten sie die Lage nur beobachten und der Sternenflotte Bericht erstatten, es stellte sich aber bald heraus, dass die Sternenflotte deutlich mehr verlangte: Die Crew sollte mit allen Mitteln, notfalls auch mit Gewalt, den Frieden wiederherstellen, was ein direkter Verstoß gegen die oberste Direktive wäre. Nach langen Protesten und nach der Drohung der Sternenflotte alle von ihren Posten zu entbinden entschlossen sich die Offiziere schließlich auf den Planeten zu beamen.

Überraschungen auf der OberflächeBearbeiten

Auf der Oberfläche angenommen hatte die Crew mit starken Widerstand zu kämpfen, vor allem durch die lokalen Bewohner, aber auch durch die Borg, die- wie sich später herausstellen sollte- einen Kubus hinter einem nahen Mond versteckt hatten. Die Crew beamte sich wieder zurück auf die San Diego und alarmierte das Sternenflottenkommando, das sofort eine Taskforce in das System schickte und mit Hilfe der orbitalen Waffenplattformen des Planeten konnte der Kubus vernichtet und die Invasion aufgehalten werden.

DarstellerBearbeiten

StammbesatzungBearbeiten

GästeBearbeiten

  • keine

HintergrundinfosBearbeiten

  • Während die Borg auf dem Planeten waren wurden ca. zwei Millionen Einwohner ganz oder teilweise assimiliert, sodass der Planet evakuiert wurde und erst nach etwa drei Monaten wieder neu besiedelt werden könnte, nachdem die Borgdrohnen eliminiert wurden
  • Das Gamma-Eruodron-System wurde später während des Kha'ak-Krieges von den Kha'ak angegriffen und eingenommen, nur ein Drittel der Bevölkerung überlebte.
Vorherige Episode Episode aus Nächste Episode
Das Ende der Feindschaft San Diego Der unsichere Zufluchtsort

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.