FANDOM


Zwischen Heimkehr und Zerstörung
Sternzeit: 64042.9
Datum: 16.01.2387
Gespielt: 16.01.2009
Lfd-Nr: San_Diego_011

Lieutenant Commander Bauer wird von Außerirdischen dazu benutzt in den Computer der San Diego einzudringen und das Schiff zu sabotieren. Mitten in dieser schwierigen Situation bietet sich für die Crew allerdings auch die Möglichkeit sofort nach Hause zu kommen.

InhaltBearbeiten

Die San Diego beginnt den Anflug auf einen Eisplaneten, auf dem die notwendigen Reparaturen durchgeführt werden sollen. Captain Torres spricht während des Sinkfluges mit ihren Offizieren über die immernoch sehr schlechte Moral der Crew, als einige Schaltkreise auf der Brücke explodieren. Die Systeme der San Diego, die ohnehin noch stark beschädigt sind werden weiter geschädigt und nur mit Hilfe der Notfallenergie kann das Schiff letztendlich auf dem Planeten aufsetzen.

Probleme auf dem SinkflugBearbeiten

Während des Fluges gibt es allerdings nicht nur Probleme mit dem Computer und den Konsolen auf der Brücke, sondern auch im Maschinenraum. Als die San Diego schließlich aufsetzt empfängt die Brücke einen Ruf vom Maschinenraum, der W die Hauptenergie ist kaum noch verfügbar- außerdem wurde Bauer schwer verletzt und muss sofort auf die Krankenstation gebeamt werden, Fox begleitete ihn. Als Bauer wieder aufwacht verlässt er ohne die Erlaubnis der Ärzte- und trotz seinen schweren Verletzungen- die Krankenstation und geht zurück in den Maschinenraum, um die Arbeit wieder aufzunehmen.

Die ersten SystemausfälleBearbeiten

Kurze Zeit später empfängt die Brücke die Nachricht von der Deaktivierung des Warpkerns und gleichzeitig meldete die Krankenstation, dass Bauer in den Maschinenraum geflohen sei. Torres und Fox gehen sofort runter und versuchen Bauer zu überreden, wieder auf die Krankenstation zurückzukehren, was dieser jedoch ablehnt. Letztlich betäuben die beiden Frauen Bauer und bringen ihn zurück auf die Krankenstation, diesmal allerdings mit zwei Sicherheitswachen. Als er wieder aufwacht meint er sich an nichts mehr erinnern zu können und ist schockiert zu hören, dass er den Warpkern deaktiviert hat.

Eine erschreckende ErkenntnisBearbeiten

Nach kurzem Nachdenken sieht er sich die Daten der von ihm durchgeführten Modifikationen an und erkennt, dass er die San Diego sabotiert hat und diese nun von anderen von Probleme ferngesteuert werden kann- und dass das Deaktivieren des Warpkerns bereits die erste Aktion der Fremden war. Desweiteren hat die Crew der San Diego keinerlei Kontrolle mehr über den Warpantrieb, sobald das Schiff auf Warp geht explodiert der Kern. Captain Torres befiehlt daraufhin die Evakuierung des Schiffes, mit Ausnahme der Führungsoffiziere verlassen alle das Schiff mit Rettungskapseln. Lieutenant Commander Bauer ist in der Zwischenzeit wieder aus der Krankenstation verschwunden, nachdem die Wachen das Schiff evakuieren mussten überwältigt er den Leitenden Medizinischen Offizier und begibt sich wieder in den Maschinenraum, um die Sabotage fortzusetzen.

Die Sabotage geht weiterBearbeiten

Vom Maschinenraum begibt Bauer sich direkt auf die Brücke und sperrt den Hauptcomputer, danach leitet er alle Kontrollen in den Maschinenraum um. Bei dieser Prozedur gibt es jedoch einen Fehler und Bauer (bzw. dessen Bewusstsein) wird in den Computer transferiert, von dort drin hat er allerdings die vollständige Kontrolle über das Schiff- es stellt sich allerdings heraus, dass er von den Fremden, die ihn anscheinend kontrollieren, auch nur benutzt wird und von diesen in den Computer geladen wurde. Die Fremden versuchen Bauer dafür zu nutzen die Lebenserhaltung auszuschalten, dieser weigert sich jedoch und kann mit letzten Kräften zumindest diesen Befehl verweigern. Mr.Bauer wurde anschließend von den Fremden als Vermittler zwischen ihnen und der Crew der San Diego verwendet

Verhandlungen statt ZerstörungBearbeiten

Die Fremden gehören einem Volk an, das von den Xenon unterdrückt wurde und sich schließlich gegen diese auflehnte- zur Strafe dafür wurden sie von den Xenon mithilfe ihrer modernen Technik geschrumpft und in deren Waffen eingebaut- seitdem leben sie in den von Xenon erschaffenen Wurmlöchern. Bei dem Flug der San Diego durch eines eben dieser Wurmlöchern zwei Tage zuvor (SND "Déjà-vu)" hatte das Schiff Millionen von den Fremden versehentlich getötet und dafür wollen diese nun Rache. Während der Captain die Verhandlungen führt, gelingt es Commander Maguire und Lieutenant Paris zumindest einige Subroutinen wieder online zu bringen, sodass die Crew zumindest wieder begrenzte Kontrolle über das Schiff. Die Fremden unterbreiten den restlichen Brückenoffizieren derweil ein Friedensangebot: Die San Diego soll die Fremden wieder in ihre ursprünglichen Heimat bringen, die allerdings sehr weit entfernt. Um dorthin zu gelangen können sie allerdings ein Wurmloch öffnen, durch das San Diego sie transportieren kann. Der Captain und die restlichen Offizier stimmen zu und die San Diego startet vom Planeten und nimmt Kurs auf das Wurmloch, nachdem die Fremden alle Systeme repariert und das Wurmloch geöffnet haben.

Ein verlockendes AngebotBearbeiten

Dort angekommen sind die Fremden dankbar für die Hilfe und übergeben Bauer wieder der Crew der San Diego. Allerdings machen sie der Crew auch ein weiteres Angebot: Mit wenigen Modifikationen könnten sie die San Diego durch ein anderes Wurmloch nach Hause schicken. Captain Torres berät sich sehr lange mit ihren Offizieren, beschließt jedoch schließlich das Angebot nicht anzunehmen, da die Gefahren zu groß sind und es gegen Sternenflottendirektiven verstoßen würde. Die Fremden schicken die San Diego also schließlich zurück zu dem Eisplaneten, alle Systeme sind allerdings komplett repariert und die San Diego ist bereit zum Starten

DarstellerBearbeiten

StammbesatzungBearbeiten

GästeBearbeiten

  • Admiral Janeway

HintergrundinfosBearbeiten

  • Dies ist das erste Mal (nach der Pilotepisode), dass die San Diego die Möglichkeit hat nach Hause zu kommen.
Vorherige Episode Episode aus Nächste Episode
Condicio sine spe San Diego Ein weitreichendes Experiment

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.